Skip to content

Organisationen und Einrichtungen der dänischen Minderheit

Die dänische Minderheit in Südschleswig ist in einer breiten Palette von Vereinen mit zugehörigen Einrichtungen organisiert, die innerhalb vorgegebener Rahmen versuchen, einen möglichst dänischen Alltag für die Angehörigen der Minderheit zu ermöglichen.

 

Dansk Skoleforening for Sydslesvig (der dänische Schulverein)

betreibt die Kindergärten und Schulen der dänischen Minderheit, hierunter auch die Gymnasien Duborg-Skolen und A.P. Møller Skolen sowie das Internat Ladelund Ungdomsskole und die Heimvolkshochschule Jaruplund Højskole.

 

Sydslesvigsk Forening (SSF) (Südschleswigscher Verein)

veranstaltet kulturelle Aktivitäten, betreibt Versammlungshäuser und Altenwohnungen. Der Verein ist die kulturelle Hauptorganisation der dänischen Minderheit. Darüber hinaus sind eine Anzahl Vereine dem SSF angeschlossen, wie zum Beispiel die südschleswigschen Hausfrauenvereine, der schleswigsche Frauenverein und Fælleslandboforeningen for Sydslesvig (landwirtschaftliche Vereine).

 

Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger (SdU) (die dänischen Jugendvereine)

leiten eine umfangreiche Jugendarbeit in Südschleswig: u.a. betreibt SdU Freizeitheime, Möglichkeiten für Schullandheimaufenthalte. Die Pfadfinder sind angeschlossen, ebenso die vielen Sportvereine.

 

Dansk Sundhedstjeneste for Sydslesvig (der dänische Gesundheitsdienst)

leitet die Heimpflege, den schulärztlichen und schulzahnärztlichen Dienst im Landesteil und betreibt das Dansk Alderdomshjem (das dänische Pflegeheim) in Flensburg.

 

Sydslesvigudvalget (Südschleswig-Ausschuss)

fungiert als Bindeglied zwischen der dänischen Minderheit und dem Folketing. Der Ausschuss verteilt die Finanzzuschüsse der dänischen Haushaltsmittel für Aktivitäten zu Gunsten der dänischen Minderheit in Südschleswig. 

 

Sydslesvigsk Vælgerforening (SSW) (der Südschleswigsche Wählerverband)

ist die Partei der dänischen Minderheit. Die Partei ist im Landtag in Kiel vertreten, in den Kreistagen und in der Stadt Flensburg sowie in mehreren Gemeinden im Landesteil.

 

Dansk kirke i Sydslesvig (die dänische Kirche in Südschleswig)

hat 24 Pastoren in Südschleswig eingestellt. Die kirchlichen Handlungen werden teils in eigenen Kirchen, teils in Kirchen, die der deutschen Mehrheitsbevölkerung gehören, und teils in Kirchensälen in Versammlungshäusern und Schulen durchgeführt.

 

Dansk Centralbibliotek for Sydslesvig (die dänische Zentralbücherei)

leiten den Bücherverleih im Landesteil in eigenen Büchereigebäuden und mit Hilfe von Bücherbussen. Außerdem werden Volkshochschulveranstaltungen, Dänischunterricht (Abendschule) durchgeführt und Kunstausstellungen abgehalten.

 

Flensborg Avis

gibt die einzige dänischsprachige Zeitung im Landesteil heraus. Die Zeitung enthält auch einen deutschen Teil. Außerdem werden Beiträge von dänischen Organisationen in Südschleswig veröffentlicht. 

 

Die angeschlossenen Vereine

siehe Sydslesvigsk Forening (SSF)

Königlich Dänisches Generalkonsulat
Nordergraben 19
D-24937 Flensburg


Tlf: 0461-14400-0
Fax: 0461-17928
E-mail: flfgkl@um.dk