Skip to content

Jagd und Angeln

''

In den Menüs unten befinden sich Informationen bezüglich dem Angeln und den Regeln zur Jagd in Dänemark.

 

Alle Texte zeigen
Alle Texte ausblenden

Angeln in Dänemark

 

 

 

Angelsport ist in Dänemark erlaubt, aber Personen zwischen 18 und 65 Jahren, die in Dänemark angeln wollen, müssen dazu einen gültigen Angelschein haben.

Angeln ist hierbei als „Fischen mit leichtem Handgerät“ definiert.

Die Kosten für einen einjährigen Angelschein liegen bei DKK 140 (im Jahr 2009, ca. € 19), für eine Woche bei DKK 100 (ca. € 14) und für einen Tag bei DKK 35 (ca. € 5). Er ist online unter erhältlich und dort sind weitere Informationen zum Thema in englischer und deutscher Sprache erhältlich.

Der Angelschein ist personalisiert und nicht übertragbar. Beim Fischen ist die Kaufquittung des bezahlten Angelscheins zusammen mit einem Ausweis mit sich zu führen.

Wenn an Forellenseen mit der Bezeichnung "Put and Take" geangelt wird, ist ein Angelschein normalerweise nicht notwendig, sondern allein die vor gekaufte Eintrittskarte.

Beim Fischen in Süßwasser muss die Zustimmung des Besitzers des Gewässers eingeholt werden. Diese Zustimmung ist meist entweder kostenlos oder wird gegen eine geringe Gebühr erteilt.

Freizeitfischern, die mit Netz, Reuse oder ähnlichen Geräten fischen wollen, müssen dazu einen gültigen Freizeitangelschein besitzen. Freizeitfischer müssen einen ständigen Wohnsitz in Dänemark haben.

In Bezug auf Schonzeiten gelten die folgenden Regeln:

Salzwasser: Mindestmaße und Schonzeiten:

  • Meerforelle 40 cm (16. November bis 15. Januar)
  • Lachs 60 cm (16. November bis 15. Januar, Lachse und Meerforellen im Laichkleid müssen behutsam zurückgesetzt werden)
  • Dorsch in der Nordsee  40 cm
  • Dorsch im Limfjord und in der Ostsee  38 cm
  • Goldbutt (Scholle) 27 cm (Rogner sind vom 15. Januar bis 15. Mai geschützt)
  • Steinbutt 30 cm, Glattbutt 30 cm, Seezunge 26 cm, Flunder 25,5 cm
  • Kliesche 23 cm, Aal 35,5 cm, Aalmutter 23 cm (Rogner sind vom 15. September bis 31. Januar geschützt)

Für Regenbogenforellen im Salzwasser gibt es kein Mindestmaß: Viele Angler halten sich aber an das Meerforellenmaß von 40 Zentimetern.

Süßwasser: Mindestmaße und Schonzeiten:

  • Aal 45 cm
  • Äsche 33 cm (15. März bis 15.Mai)
  • Bachforelle 30 cm (16. November bis 15. Januar)
  • Hecht 40 cm (1. bis 30. April)
  • Lachs 60 cm (16. November bis 15. Januar)
  • Meerforelle 40 cm (16. November bis 15. Januar)Zander 50 cm (1. bis 31. Mai).  

Bitte achten Sie vor Ort auf abweichende Regeln, Mindestmaß und Schonzeiten. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die örtliche Abteilung des Fischdirektorates. Das Zurücksetzen von Fischen  wird in Dänemark gern gesehen.

 

Regeln zur Jagd in Dänemark

 

 

 

Jagdschein

Zur Jagd in Dänemark ist ein dänischer Jagdschein nötig. Erhältlich ist dieser bei:

Skov- og Naturstyrelsen
Haraldsgade 53
DK-2100 Kopenhagen Ø
Kennwort: "Jagttegn"
Fax +45 3927 9899
E-Mail: jagttegn@sns.dk

Im ausgefüllten Antrag müssen Auskünfte bzgl. Namen, Geburtstag und Wohnort angegeben sein. Zudem muss eine Kopie des gültigen Jagdscheins aus dem Heimatland beigefügt sein. Wer während seines Dänemark-Aufenthalts mit dem Gewehr auf die Jagd gehen möchte, muss auch eine Kopie eines gültigen Waffenscheins mitschicken. Die Bearbeitungszeit beträgt 3 Wochen. Der Jagdschein wird ausgestellt, sobald die fällige Gebühr in Höhe von DKK 530 (ca. 70 Euro) bezahlt wurde.

Ausländer, die ihren ständigen Wohnsitz in Dänemark haben, müssen eine Jagdprüfung bestehen, um einen Jagdschein beantragen zu können. Ohne ständigen Wohnsitz ist die Beantragung eines Jagdscheins nicht möglich.

In Dänemark gelten folgende Jagdzeiten:

  • Jagd auf Hirschwild (Rotwild, Damwild, Sikawild): von September bis Februar
  • Entenjagd: vom 1. September bis ca. 15. November
  • Rebhuhnjagd: vom 16. September bis 31. Oktober
  • Fasanenjagd: vom 16. Oktober bis 15. Januar

Personen, die einen Jagdschein haben, müssen gemäß dem dänischen Jagdgesetz (Lovbekendtgørelse nr. 114 af 28/1-1997 om jagt og vildtforvaltning) bei einer Versicherungsgesellschaft, die in Dänemark ihre Tätigkeit ausübt, eine Haftpflichtversicherung für evtl. Schadensansprüche abgeschlossen haben.
Weitere Informationen über Jagd in Dänemark erhalten Sie bei:

Skov- og Naturstyrelsen
Vildtforvaltningskontoret
Haraldsgade 53, 3. sal
DK-2100 Kopenhagen Ø
Tel. +45 72 54 20 00
E-Mail: sns@sns.dk
http://www.skovognatur.dk

Einfuhr von Jagdwaffen nach Dänemark

Weitere Informationen zur Einfuhr von Jagdwaffen nach Dänemark befinden sich hier.

 

 

  •            

           

Alle Texte zeigen
Alle Texte ausblenden