Skip to content

Energiepolitischer Berater (m/w)

Dänische Botschaft in Berlin

Seit 2014 hat die dänische Regierung eine öffentlich-private Partnerschaft initiiert, die die bilaterale Zusammenarbeit zwischen Staaten bezüglich der Entwicklung und Umsetzung energiepolitischer Maßnahmen stärken soll. Die Initiative soll die internationale Position Dänemarks im Bereich Energie und Energieeffizienz fördern und den Export dänischer Technologie und dänischen Know-hows unterstützen.

Die Initiative ist eine Zusammenarbeit zwischen dem dänischen Ministerium für Klima, Energie und Versorgung, der dänischen Energieagentur und dem Außenwirtschaftrat und wird in Deutschland, Großbritannien, USA, Südkorea und Japan erfolgreich umgesetzt.

Für die weitere Entwicklung und Umsetzung der Initiative suchen wir einen Berater (m/w), der sowohl zu staatlichen und anderen öffentlichen Einrichtungen als auch zum privaten Wirtschaftssektor in Deutschland und Dänemark Kontakte knüpfen kann. Die Tätigkeit des Beraters ist die Bekanntheit der bewährten Verfahren ("best-practice") zu erweitern, insbesondere innerhalb der Fernwärme und Energieeffektivierung, und die Zusammenarbeit im Energiesektor zu fördern. Die Rolle des Beraters ist der zentrale Kontaktpunkt zwischen den dänischen Repräsentationen in Deutschland, der dänischen Energieagentur und unseren deutschen Partnern.
Weitere Tätigkeitsbereiche sind die Beratung und kommerzielle Teilnahme an der dänischen Fernwärmeallianz sowie verschiedene Kommunikationsaufgaben.

Der ideale Kandidat verfügt über starke Relations- und Koordinationskompetenzen, fundiertes Wissen von Energiesystemen und der aktuellen Energiepolitik in Deutschland. Sie verfügen über fachspezifische Kenntnisse im Bereich der Fernwärme und Energieeffizienz in Gebäuden, und idealerweise ein großes Netzwerk im Energiesektor.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium (z.B. MSc in Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Energie oder ähnlichem)
  • Strategische und analytische Fähigkeiten kombiniert mit hervorragenden Kommunikationsfähigkeiten und Stakeholdermanagement
  • Überzeugende Präsentationsfähigkeiten und professionelles Auftreten
  • Fundierte Kenntnisse und/oder praktische Erfahrung mit dem energiepolitischen System Deutschlands, Energie- und Wärmegewinnung, Finanzierung, mit den rechtlichen Rahmenbedingungen.
  • Kenntnisse in den Bereichen Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse, sowohl schriftlich als auch mündlich 
  • Dänischkenntnisse sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung und können durch fundierte Englischkenntnisse ersetzt werden.

Was Sie erwartet:

  • Wir bieten Ihnen ein spannendes und vielseitiges Aufgabengebiet
  • Viel Eigenverantwortung und selbständiges Arbeiten in einem teamorientierten und dynamischen Umfeld sowie eine den Tätigkeiten entsprechende Vergütung.

Arbeitsort ist die Königlich Dänische Botschaft in Berlin. Reisetätigkeiten innerhalb Deutschlands sowie gelegentlich nach Dänemark werden vorkommen. Stellenantritt am 1. September 2020 oder zeitnah nach diesem Datum. Die Stelle erfordert eine Sicherheitszulassung der dänischen Behörden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Haben wir Ihr Interesse für diese Herausforderung geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung in englischer Sprache (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und relevante Referenzen), Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Antrittsdatums. Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Juli 2020 als E-Mail an hrtyskland@um.dk.

Weitere Informationen:

Bei Rückfragen stehen Ihnen Botschaftsrat, Energie Christian Bjerrum Jørgensen, E-Mail: chrjor@um.dk, Telefon: +49 30 5050 2103 oder Generalkonsul Jakob Andersen jakoan@um.dk zu Verfügung.

Der Außenwirtschaftrat (The Trade Council) vertritt als Teil des dänischen Außenministeriums die Interessen der dänischen Wirtschaft in Deutschland. Der Außenwirtschaftrat unterstützt somit dänische Unternehmen, die beabsichtigen auf dem deutschen Markt tätig zu werden wie auch dänische Unternehmen, die bereits auf dem deutschen Markt tätig sind. Dazu kommen deutsche Unternehmen, die in Dänemark investieren möchten.