Skip to content

Kulturkalender 2020

Im Jahr 2020 finden anlässlich des deutsch-dänischen kulturellen Freundschaftsjahres viele Kulturveranstaltungen statt, sowohl in Dänemark als auch in Deutschland. Eine Auswahl an Ausstellungen, Konzerten, Theateraufführungen, Diskussionsrunden, künstlerischen Projekten sowie kulturellen Reisen finden Sie hier. Die Übersicht wird laufend aktualisiert.

Veranstaltungen 2020

2020

Alle Abschnitte ausklappen
Alle Abschnitte einklappen

Januar

Berlin

  • Im Berliner Bröhan Museum ist die Ausstellung "Nordic Design: Die Antwort aufs Bauhaus" zu sehen.
  • Die fünf Nordischen Botschaften in Berlin feiern ihr 20-jähriges Bestehen mit der Ausstellung "Ocean Dwellers".
  • Die dänische Botschaft in Berlin stellt diverse Formen von grafischer Arbeit dänischer Künstler aus. Angefertigt wurden diese in der Druckwerkstatt von Niels Borch Jensen in Kopenhagen.
  • Die dänische Botschaft in Berlin präsentiert eine Auswahl von Ib Monrad Hansens großartigen Arbeiten und lenkt den Fokus auf den in Deutschland noch weniger bekannten Künstler.
  • Im Aedes Architekturforum eröffnet die Ausstellung "Our Urban Living Room". Präsentiert wird eine Auswahl realisierter Projekte in Kopenhagen aus den letzten 13 Jahren, darunter der öffentliche Raum Karen Blixens Plads, das Wohnhochhaus The Silo und der Frederiksvej Kindergarten. In einer raumgreifenden Holzinstallation erzählt die Ausstellung anhand vielfältiger Medien zudem von der architektonischen Entwicklung Kopenhagens und geht darauf ein, wie sich diese Veränderungen auf den Alltag der Menschen und ihre sozialen Interaktionen auswirken. Zurzeit ist die Ausstellung geschlossen. Die Galerie bietet aber einen virtuellen Rundgang an.
  • Konferenz "GRENZ/RAUM - GRÆNSE/REGION. Dänisch-deutsche Geschichte(n). Experten und Expertinnen aus Deutschland wie Dänemark diskutieren unsere gemeinsame Grenze und gemeinsame Geschichte(n). Unterstützt von Det Danske Præsidium, Genforeningen.

Frankfurt am Main

  • Das Archäologische Museum in Frankfurt am Main zeigt die Ausstellung "Qanga - die Geschichte Grönlands als Graphic Novel".

Hamburg

  • In der Hamburger Kunsthalle ist die Ausstellung "Impressionismus. Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard" zu sehen.
  • Die Künstlergruppe „Riimfaxe“ entstand vor 50 Jahren, als sich Künstlerinnen und Künstler aus Fünen zu einer Ausstellungsgemeinschaft zusammenschlossen. Mitte der 1970er-Jahre öffnete Sie sich international und besteht aktuell aus 13 Mitgliedern aus Dänemark, Deutschland und Schweden. Die Ausstellung in der Handelskammer Hamburg anlässlich des ersten „Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahres“ zeigt ihre unterschiedlichen künstlerischen Positionen mit Skulptur, Malerei, Grafik und Fotografie sowie Textilarbeit. Die Ausstellungseröffnung findet am 29. Januar in der Handelskammer Hamburg statt.

München

  • "Die Schneekönigin", Hans Abrahamsens Oper, wird neu inszeniert und feierte am 21. Dezember 2019 Premiere in der Bayerischen Staatsoper in München.

Kopenhagen

  • Am 10. Januar findet die Eröffnungsgala im Königlichen Theater statt. Die Gala ist Teil des Programmes zur Feier der "Genforening 2020".
  • Die Konferenz "Handlungsspielräume und Narrative in der deutsch-dänischen Grenzregion seit 1920" wird unterstützt vom dänischen Präsidium von "Genforeningen 2020".

Februar

Berlin

  • Im Berliner Bröhan Museum ist die Ausstellung "Nordic Design: Die Antwort aufs Bauhaus" zu sehen.
  • Berlinale 2020: unter anderem mit dänischer Beteiligung an den Reihen Screen Talents Europe, Nordic Film Composers Days und Nordic Film Commission.
  • Netzwerksabend für junge Talente in der Filmbranche in Verbindung mit der Berlinale. Diese Veranstaltung wird gemeinsam organisiert von der dänischen Botschaft in Berlin und Screen Talents Europe.
  • Die Königlich dänische Botschaft in Berlin präsentiert eine Auswahl von Ib Monrad Hansens großartigen Werken und richtet den Blick auf den in Deutschland weniger bekannten Künstler.

Frankfurt am Main

Hamburg

  • In der Hamburger Kunsthalle ist die Ausstellung "Impressionismus. Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard" zu sehen.
  • Die Künstlergruppe „Riimfaxe“ entstand vor 50 Jahren, als sich Künstlerinnen und Künstler aus Fünen zu einer Ausstellungsgemeinschaft zusammenschlossen. Mitte der 1970er-Jahre öffnete Sie sich international und besteht aktuell aus 13 Mitgliedern aus Dänemark, Deutschland und Schweden. Die Ausstellung in der Handelskammer Hamburg anlässlich des ersten „Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahres“ zeigt ihre unterschiedlichen künstlerischen Positionen mit Skulptur, Malerei, Grafik und Fotografie sowie Textilarbeit. Die Ausstellung ist bis zum 6. März zu sehen.

Eckernförde

  • Das deutsche Gymnasium in Nord-Schleswig und die Europa-Universität in Flensburg arbeiten zusammen an dem Theaterprojekt "Szenische Lesung - Amphibien - Ein deutsch-dänisches Abstimmungsschauspiel." Dieses Projekt wird unterstützt von der Landesregierung und dem Landtag Schleswig-Holstein.

Kiel

  • Das deutsche Gymnasium in Nord-Schleswig und die Europa-Universität in Flensburg arbeiten zusammen an dem Theaterprojekt "Szenische Lesung - Amphibien - Ein deutsch-dänisches Abstimmungsschauspiel." Dieses Projekt wird unterstützt von der Landesregierung und dem Landtag Schleswig-Holstein.

Schleswig

  • Das deutsche Gymnasium in Nord-Schleswig und die Europa-Universität in Flensburg arbeiten zusammen an dem Theaterprojekt "Szenische Lesung - Amphibien - Ein deutsch-dänisches Abstimmungsschauspiel." Dieses Projekt wird unterstützt von der Landesregierung und dem Landtag Schleswig-Holstein.

Nürnberg

  • Panoptikum - Das Bühnenkunst-Festival für Kinder und Jugendliche findet statt und ausgewählte dänische sowie deutsche Künstler beteiligen sich.

März

Apenrade

  • Das deutsche Gymnasium in Nord-Schleswig und die Europa-Universität in Flensburg arbeiten zusammen an dem Theaterprojekt "Szenische Lesung - Amphibien - Ein deutsch-dänisches Abstimmungsschauspiel." Dieses Theaterprojekt wird unterstützt von der Landesregierung und dem Landtag Schleswig-Holstein.

Berlin

  • Museum wegen COVID-19 zwischenzeitlich geschlossen: Im Berliner Bröhan Museum ist die Ausstellung "Nordic Design: Die Antwort aufs Bauhaus" zu sehen.
  • Ausstellung wegen COVID-19 zwischenzeitlich geschlossen: Die  dänische Botschaft in Berlin präsentiert eine Auswahl von Ib Monrad Hansens großartigen Werken und richtet den Blick auf den in Deutschland weniger bekannten Künstler.
  • Abgesagt: Die Schulen Skt. Annæ Gymnasium in Kopenhagen und das Bach-Gymnasium in Berlin schicken ihre Orchester auf eine gemeinsame Tournee.
  • Abgesagt: Ausgehend von der Offenbarung des Johannes entwirft Rued Langgaards ANTIKRIST ein endzeitlich geprägtes Mysterienspiel, das dem Zeitgeist des Fin de Siècle huldigt mit einer Musik, die an Strauss und Wagner erinnert, aber auch Zeitgenossen wie Hindemith und Schönberg nicht verleugnet. Das monolithische Werk eines großen künstlerischen Einzelgängers ab 21. März 2020 an der Deutschen Oper Berlin.

Flensburg

  • Das deutsche Gymnasium in Nord-Schleswig und die Europa-Universität in Flensburg arbeiten zusammen an dem Theaterprojekt "Szenische Lesung - Amphibien - Ein deutsch-dänisches Abstimmungsschauspiel." Dieses Theaterprojekt wird gefördert von der Landesregierung und dem Landtag Schleswig-Holstein.

Frankfurt am Main

  • Museum wegen COVID-19 zwischenzeitlich geschlossen: Das Archäologische Museum in Frankfurt am Main zeigt die Ausstellung "Qanga - die Geschichte Grönlands als Graphic Novel". 

Haderslev

  • Abgesagt: Die NDR Bigband und SMUK, der Schleswiger Musikkorps, führen gemeinsam ein Stück von Peter Jensen auf.

Hamburg

  • Abgesagt - neuer Termin in Erwägung: Konferenz: "Changing Interpretations, Meanings and Concepts of Heritage."
  • Museum wegen COVID-19 zwischenzeitlich geschlossen: In der Hamburger Kunsthalle ist die Ausstellung "Impressionismus. Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard" zu sehen.
  • Ausstellung wegen COVID-19 zwischenzeitlich geschlossen: Die Künstlergruppe „Riimfaxe“ entstand vor 50 Jahren, als sich Künstlerinnen und Künstler aus Fünen zu einer Ausstellungsgemeinschaft zusammenschlossen. Mitte der 1970er-Jahre öffnete Sie sich international und besteht aktuell aus 13 Mitgliedern aus Dänemark, Deutschland und Schweden. Die Ausstellung in der Handelskammer Hamburg anlässlich des ersten „Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahres“ zeigt ihre unterschiedlichen künstlerischen Positionen mit Skulptur, Malerei, Grafik und Fotografie sowie Textilarbeit. Die Ausstellung ist bis zum 6. März zu sehen. 

Kiel

  • Abgesagt: Der Jugendgipfel 2020 zwischen der dänischen Jugendorganisation Grænseforeningen Ungdom (GFU) und der deutschen Jugendvereinigung Junge Europäische Föderalisten Deutschland (JEF)  findet statt. Der Jugendgipfel ist eine mehrtägige, jugendpolitische Konferenz, die im Schleswig-Holsteiner Landtag startet und auf Christiansborg in Kopenhagen fortgesetzt wird. Der Jugendgipfel ist Teil des Programmes zur Feier der "Genforening 2020".

Leipzig

  • Abgesagt: Auf der Leipziger Buchmesse werden mehrere dänische Autorinnen und Autoren vertreten sein.

München

  • Museum wegen COVID-19 zwischenzeitlich geschlossen: In der Münchner Glyptothek eröffnet die Ausstellung "Schmuck". Gezeigt werden Schmuckstücke aus der dänischen Kunstfonds-Sammlung.

Sonderburg

  • Grenzen, die verbinden! Der SDU Sønderborg veranstaltet einen Workshop zum Thema Grenzziehung für dänische und deutsche Gymnasiasten im Alsion mit dem Titel "Human atlas of CO-existence". UngDanmarks Frühjahrsversammlung, bei der junge Angehörige der Mehr- und Minderheiten gemeinsam über ihre Koexistenz reflektieren. Der Workshop ist Teil des Programmes zur "Genforening 2020".

April

Berlin

  • Ausstellung wegen COVID-19 zwischenzeitlich geschlossen: Die dänische Botschaft in Berlin präsentiert eine Auswahl von Ib Monrad Hansens großartigen Werken und richtet den Blick auf den in Deutschland weniger bekannten Künstler.
  • Abgesagt. Neuer Termin im Herbst in Planung: Am 20. April findet die Buchpräsentation der Lyrik-Anthologie „Licht überm Land. Dänische Lyrik vom Mittelalter bis heute“ in der Dänischen Botschaft in Berlin statt. Es ist die erste umfassende Anthologie dänischer Lyrik auf Deutsch, erschienen in zweisprachiger Ausgabe. Sie wurde im Auftrag der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und ihrer dänischen Schwesterakademie Det Danske Akademi herausgegeben. Am Abend der Premiere wird die Anthologie vorgestellt von dem Herausgeber und Übersetzer Peter Urban-Halle. Es folgen Lesungen der vielfach ausgezeichneten Dichterinnen Pia Tafdrup und Lone Hørslev. Die musikalische Begleitung liefert Mads Mouritz zusammen mit Lone Hørslev. Die Premiere wird feierlich eröffnet durch Friis Arne Petersen, Botschafter des Königreichs Dänemark in Deutschland, Ernst Osterkamp, Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, und Per Øhrgaard, Mitglied von Det Danske Akademi.
  • Abgesagt: Ausgehend von der Offenbarung des Johannes entwirft Rued Langgaards ANTIKRIST ein endzeitlich geprägtes Mysterienspiel, das dem Zeitgeist des Fin de Siècle huldigt mit einer Musik, die an Strauss und Wagner erinnert, aber auch Zeitgenossen wie Hindemith und Schönberg nicht verleugnet. Das monolithische Werk eines großen künstlerischen Einzelgängers ab 21. März 2020 bis zum 24. April 2020 an der Deutschen Oper Berlin.

Frankfurt am Main

  • Museum wegen COVID-19 zwischenzeitlich geschlossen: Das Archäologische Museum in Frankfurt am Main zeigt die Ausstellung "Qanga - die Geschichte Grönlands als Graphic Novel".

Hamburg

  • Abgesagt: Vom Sonnabend 25. bis Montag 27. April findet das klangfest - Musik für Kinder statt. Dann verwandelt sich ganz Kampnagel und vieles drumherum erneut in einen musikalischen Abenteuerspielplatz. Zu hören und zu erleben sind Neue Musik, Klassik, Jazz, Experimentelles – viele aufregende Töne und Bilder. Unter anderem tritt Thomas Sandberg auf. Er veranstaltet ein Kurzkonzert zum Mitmachen mit dem Hamburger Tänzer Franklyn Kakyire. Sandberg sammelt mit dem Publikum Alltag-Sounds. Sie werden gesampelt und geloopt – somit entsteht der Track, den das Publikum gemeinsam mit dem Tänzer Slunch (to the fullest) in Bewegung umsetzen kann.

Kiel

  • Beim Dokumentarfilmcamp 2020 arbeiten die Screen Talents Europe zum Thema "Grenze". 23 junge Filmtalente aus ganz Europa produzieren insgesamt 5 Filme. Das Filmcamp ist ein Teil des Programms "Genforeningen 2020".
  • Abgesagt. Neuer Termin in Planung: Die Deutsche Akademie präsentiert ihre Neuausgabe von dänischer Lyrik übersetzt ins Deutsche im Literaturhaus in Kiel, Schleswig-Holstein.

München

  • Museum wegen COVID-19 zwischenzeitlich geschlossen: In der Münchner Glyptothek eröffnet die Ausstellung "Schmuck". Gezeigt werden Schmuckstücke aus der dänischen Kunstfonds-Sammlung.

Rendsburg

  • Abgesagt. Neuer Termin in Planung: Die Deutsche Akademie präsentiert ihre Neuausgabe von dänischer Lyrik übersetzt ins Deutsche im Nordkolleg, Rendsburg.

Aarhus

  • Abgesagt: In Zusammenarbeit mit der Aarhus Universität findet die Konferenz "MatchPoints 2020" statt. Thema ist die dänisch-deutsche Beziehung.
  • Abgesagt: Das STEGREIF.orchester ist zu Gast auf der MatchPoints Konferenz in Aarhus mit einem musikalischen Beitrag. "BE:FREE - A European Symphony - Connecting European Cultures through Beethovens 9th Symphony".

Holbæk

  • Am traditionellen Aprilfestival nehmen dänische sowie deutsche Künstlerinnen und Künstler teil. Das Aprilfestival findet voraussichtlich vom 19. bis zum 26. April 2020 statt.

Mai

Aarhus

  • Abgesagt. Neue Termine im August und September. "Always together - mostly happy". Die Ausstellung läuft parallel in Hamburg und Aarhus. Sie besteht aus zeitgenössischen Werken von 14 jungen dänischen und deutschen Künstlern.

Berlin

Brandenburg

  • Abgesagt. Der Haderslev Boys Choir eröffnet am 13. Mai 2020 die Sommermusiken im Dom zu Brandenburg. Der Chor besteht aus 65 Jungen und Männern und konzertiert regelmäßig in allen zehn Kathedralen Dänemarks, aber auch im Ausland. Bei diesem Auftritt werden Werke von J. Brahms, A. Bruckner und M. Bojesen dargeboten. 
    Gründung und Leitung des Chors: Henrik Skærbæk Jespersen. 

Greifswald

  • Abgesagt. Dänemark ist das diesjährige Partnerland beim Musikfestival Nordischer Klang. Virtuelle Eindrücke des geplanten Programms werden im Festival-Blog zu finden sein.

Kiel

  • Abgesagt. Beim Dokumentarfilmcamp 2020 arbeiten die Screen Talents Europe zum Thema "Grenzziehung und Volksabstimmung". Insgesamt werden vier Filme produziert. Das Filmcamp ist ein Teil des Programms "Genforeningen 2020".
  • Abgesagt. Im Kieler Literaturhaus Schleswig-Holstein findet das Debutroman-Festival statt. Unter anderem nehmen dänische Jungautoren und Redakteure teil.

Leipzig

  • Abgesagt. Neuer Termin im Herbst in Planung. Gemeinsames Konzert mit dem dänischen Ensemble Carion und dem deutschen Pianisten Matthias Kirschnereit.

München

  • In der Münchner Glyptothek läuft die Ausstellung "Schmuck". Gezeigt werden Schmuckstücke aus der dänischen Kunstfonds-Sammlung.
  • Virtuelle Alternative des diesjährigen Festivals: Das Filmfestival DOK.fest findet in München statt, vom 06. bis zum 17. Mai. Unter DOKfest München@home findet man das Programm. 

Padborg

  • Die Tour wird um ein Jahr verschoben: Das Team Grænzland startet in Padborg und fährt mit dem Fahrrad in fünf Tagen über Berlin nach Kopenhagen. Diese Tour ist ein Teil des Programmes über "Genforeningen 2020".

Stuttgart

  • Das Festival fand in einer virtuellen Ausgabe statt: In Stuttgart finden die Animation Production Days mit dänischer Beteiligung statt, vom 6. bis zum 8. Mai.

Weissenhäuser Strand

  • Das Festival wird um ein Jahr verschoben und soll am 30. und 31. Mai 2021 stattfinden: Am 17. und 18. Mai finden die Fehmarnbelt Days statt. Die Fehmarnbelt Days bieten eine breite Plattform für Bürgerinnen und Bürger, Wirtschaft, Politik, Organisationen und Forscherinnen wie Forscher aus der ganzen, neu entstehenden Fehmarnbelt-Region und darüber hinaus. Gemeinsam wollen wir Ideen und Erfahrungen austauschen, Schlüsselthemen diskutieren und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit weiter ausbauen.

Juni

Berlin

  • Abgesagt. Neuer Termin im Sommer 2021. Im Rahmen des Festivals "Women in Architecture" findet ein Symposium zum Thema "The Future of Residential Living" statt.

Flensburg

  • Kulturfokus und die Region Sønderjylland-Schleswig starten ein längerfristig angelegtes Gesangsprojekt für dänische und deutsche Kindergarten- sowie Schulkinder. Titel des Projektes: "Singen ohne Grenzen", im Rahmen des "Festes der Freundschaft". Dieses Gesangsprojekt ist Teil des Programmes von "Genforeningen 2020".

Hamburg

  • Das Altonale-Festival wurde abgesagt. Alternative Termine und ein digitales Programm sind in Planung. Weitere Informationen folgen. Dieses Jahr wurde das Programm in Zusammenarbeit mit der Aarhus Kommune entwickelt.
  • Termine verschoben. Informationen folgen."Always together - mostly happy". Die Ausstellung soll in Hamburg und Aarhus gezeigt werden. Sie besteht aus zeitgenössichen Werken von 14 jungen dänischen und deutschen Künstlern.
  • Das Festival findet digital statt! Vom 5. bis zum 13. Juni findet im Oberhafenquartier der Hamburger Hafencity das VRHAM Virtual Reality & ArtsFestival statt. In Zusammenarbeit mit dem dänischen CPH:DOX Festival wurde ein Projekt für das Hauptprogramm ausgewählt: RE-ANIMATED von Jakob Kudsk Steensen. Darüber hinaus gibt es am 14. Juni eine Diskussionsveranstaltung, auf der folgende Frage diskutiert wird: welche künstlerischen Möglichkeiten bietet die Virtual Reality-Szene in Dänemark und Hamburg? 

Schleswig

  • Kulturfokus und die Region Sønderjylland-Schleswig starten ein längerfristig angelegtes Gesangsprojekt für dänische und deutsche Kindergarten- sowie Schulkinder. Titel des Projektes: "Gesang ohne Grenzen", im Rahmen des "Festes der Freundschaft". Dieses Gesangsprojekt ist Teil des Programmes von "Genforeningen 2020".

Stuttgart

  • Das Festival wird verschoben und voraussichtlich im Juni 2021 stattfinden: "Schöne Aussicht" ist ein Theater-Festival für Kinder und Jugendliche, an dem ausgewählte dänische und deutsche Künstler teilnehmen.

München

  • In der Münchner Glyptothek läuft die Ausstellung "Schmuck". Gezeigt werden Schmuckstücke aus der dänischen Kunstfonds-Sammlung.
  • Abgesagt. Findet wieder 2021 statt: Das Filmfest München findet in München statt, vom 25. Juni bis zum 04. Juli.

Haderslev

  • Abgesagt. Aufführung von William Shakespeares Theaterstück Romeo und Julia. Das Stück wird nach und nach auf mehreren Schlössern auf beiden Seiten der deutsch-dänischen Grenze aufgeführt. Diese Aufführung ist Teil des Programmes "Genforeningen 2020".

Kruså

  • Abgesagt. Kreis SportVerband, SL-FL, DGI, Deutscher Jugendverband für NordSchleswig, Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger veranstalten einen dänisch-deutschen Sportwettbewerb in den Kruså-Hallen. Dieser Sportwettbewerb ist Teil des Programmes "Genforeningen 2020".

Juli

Berlin

  • Abgesagt. Das Festival wird stattdessen im Dezember 2020 stattfinden: Das Climate Cultures Network veranstaltet das erste Climate Fiction Festival Berlin in Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Berlin. Es beteiligen sich dänische Autorinnen und Autoren. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Hamburg

München

  • "Die Schneekönigin", Hans Abrahamsens Oper, wird neu inszeniert aufgeführt. Sie feierte am 21. Dezember 2019 Premiere in der Bayerischen Staatsoper in München.

Schleswig-Holstein

  • Das Schleswig-Holstein Musik Festival sollte vom 4. Juli bis zum 30. August 2020 erneut an Orten in ganz Schleswig-Holstein stattfinden. Aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf das Corona-Virus ist das gesamte Festival in diesem Jahr abgesagt worden. Einige Konzerte wurden um ein Jahr verschoben. Alternativ wird ein "Sommer der Möglichkeiten" angeboten. Mehr Informationen findest du dazu auf der Webseite des Festivals.

August

Schleswig-Holstein

  • Das Schleswig-Holstein Musik Festival sollte vom 4. Juli bis zum 30. August 2020 erneut an Orten in ganz Schleswig-Holstein stattfinden. Aufgrund der aktuellen Situation im Hinblick auf das Corona-Virus ist das gesamte Festival in diesem Jahr abgesagt worden. Einige Konzerte wurden um ein Jahr verschoben. Alternativ wird ein "Sommer der Möglichkeiten" angeboten. Mehr Informationen findest du dazu auf der Webseite des Festivals.

Hamburg

September

Flensburg

  • Anlässlich des 250-jährigen Jubiläums von Bertel Thorvaldsen veranstaltet der Museumsberg Flensburg einen Vortrag mit Margrethe Floryan am 3. September. Ein weiterer Vortrag mit dem Thema Kathrine von Holst wird am 27. September stattfinden. Weitere Informationen finden Sie im Kalender des Museumsberg Flensburg.

Hamburg

  • Am 5. und 6. September findet das Jazz Open Festival 2020 in Hamburg statt. Unter anderem wird ein Jazz-Quintett auftreten, dessen Mitglieder sowohl aus Dänemark als auch aus Deutschland stammen. 
  • Beim diesjährigen Reeperbahn-Festival ist Dänemark der Länderschwerpunkt. Ungefähr 25 dänische Pop- und Rockbands nehmen am Festival teil.
  • Am 24. September startet das Filmfest Hamburg mit dänischer Beteiligung.

Köln

  • Im Kölner Museum für Angewandte Kunst läuft die Ausstellung "Schmuck". Gezeigt werden Schmuckstücke aus der dänischen Kunstfonds-Sammlung.

Horsens

  • Dreitägiges Seminar über Unterschiede und Gemeinsamkeiten in deutscher und dänischer Bühnenkunst für Kinder und Jugendliche. Drei dänische und drei deutsche Kinder- und Jugendtheater nehmen teil. Gemeinsam werden sie am Horsens Theaterfestival teilnehmen. Dieses findet statt vom 18. - 20. September.

Oktober

Hamburg

Kiel

  • "Danish German Narrators under Discussion" ist eine Diskussionsrunde, zu der mehrere dänische Autoren eingeladen sind. Sie findet statt im Literaturhaus Schleswig-Holstein.

Köln

  • Im Kölner Museum für Angewandte Kunst läuft die Ausstellung "Schmuck". Gezeigt werden Schmuckstücke aus der dänischen Kunstfonds-Sammlung.

Lübeck

  • Am 29. Oktober startet das traditionsreiche Filmfestival Nordische Filmtage in Lübeck zum 62. Mal.

München

November

Berlin

  • Im neu errichteten Humboldt-Forum findet ein zweitägiges Kultur- und Debattenfestival statt. Es wird abgehalten in der Tradition dänischer Volks- und Kulturtreffen.
  • Gesamtkunstwerke - Arbeiten von Arne Jacobsen & Otto Weitling in Deutschland: Eine Reise-Ausstellung mit Stationen in Berlin, Hamburg, Hannover, Mainz, Castrop-Rauxel und auf der Insel Fehmarn anlässlich des deutsch-dänischen kulturellen Freundschaftsjahres 2020 und zu Jacobsens fünfzigstem Todestag 2021. Die Ausstellung und das gleichnamige Buch erinnern an das Werk und die engen Bande der Architekten in Deutschland. Hier haben sie Projekte in verschiedenen Maßstäben umgesetzt: Vom lichten Arne-Jacobsen-Foyer in Hannover über eine Wohnhausgruppe im Berliner Hansaviertel, dem Rathaus in Mainz bis zum Hamburger Christianeum oder dem HEW-Hochhaus in der City Nord bis zu städtebaulichen Anlagen wie dem Forum Castrup-Rauxel oder der Ferienanlage Burgtiefe auf Fehmarn: hier wird deutsch-dänische Architekturgeschichte sichtbar. Premiere der Ausstellung im Felleshus der Nordischen Botschaften Berlin.

 

Bonn

  • Das Kinderliteraturfestival "Käptn Book - Rheinisches Lesefest" mit Beteiligung einiger dänischer Autoren findet statt. Unter anderem mit einem Eröffnungsfest in der Bundeskunsthalle Bonn und Workshops zum Thema Literaturvermittlung.

Köln

  • Im Kölner Museum für Angewandte Kunst läuft die Ausstellung "Schmuck". Gezeigt werden Schmuckstücke aus der dänischen Kunstfonds-Sammlung.

Lübeck

München

Dezember

Köln

  • Im Kölner Museum für Angewandte Kunst läuft die Ausstellung "Schmuck". Gezeigt werden Schmuckstücke aus der dänischen Kunstfonds-Sammlung.

München

Alle Abschnitte ausklappen
Alle Abschnitte einklappen

Kontakt

Königlich Dänische Botschaft
Rauchstr. 1
10787 Berlin

Presse- und Kulturabteilung:

Tel: 030-5050 2201/02/03