Skip to content

Dänemark als digitaler Vorreiter in Deutschland

10.08.2018  08:55
Große Digitalisierungskonferenz in Deutschland wählt Dänemark als Partnerland

Dänemark ist ganz vorne dabei, wenn Deutschlands größte Messe zur Digitalisie-rung und öffentlicher Verwaltung – die Smart Country Convention – am 20. November ihre Tore öffnet. Gemeinsam mit einer Reihe dänischer Unternehmen soll Dänemark als offizielles Partnerland mit dabei sein, die digitale Tagesordnung in Deutschland, dem größten Exportmarkt Dänemarks, zu setzen.

Dänemark liegt an der Spitze der offiziellen Ranglisten über die am meisten digitalisierten Länder der Welt. Hierzu gehören der DESI-Index der Europäischen Union und die zuletzt veröffentlichte Rangliste der Vereinten Nationen zum eGovernment. Im Jahr 2018 schaff-te es Dänemark auf den ersten Platz in beiden Listen. Diese Erfolge haben andere Länder aufmerksam gemacht und unser Nachbar Deutschland schaut schon länger zur Inspiration und für Lösungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung Richtung Norden.

„In Dänemark machen wir uns im Alltag wahrscheinlich wenige Gedanken darüber, aber unsere Gemeinden gehören zu den progressivsten weltweit. Über die großen Erfahrungen hinaus, die wir durch die Digitalisierung des Öffentlichen erreicht haben, gibt es gleichzeitig viele führende Unternehmen in diesem Bereich“, sagt der dänische Botschafter in Berlin Friis Arne Petersen.

„In Deutschland ist die öffentliche Digitalisierung ein höchstaktuelles Thema. Die Bundes-regierung hat Milliarden für digitale Projekte eingeplant. Deutschland ist hier noch nicht so weit wie andere EU-Länder. Es wird aber daran gearbeitet, dies zu beheben. Dänemark und dänische Unternehmer erhalten durch Partnerschaftsabsprachen eine einmalige Mög-lichkeit, zur Digitalisierung auf dem sehr hungrigen Markt in Deutschland beizutragen“, so die Einschätzung von Botschafter Petersen.

Die dänischen Interessenverbände „Dansk Erhverv“ (Handelskammer), „Dansk Industri“ (Industrieverband), „Eksportforeningen“ (Exportvereinigung) sowie die dänische Botschaft in Berlin sind daher glücklich, Dänemark als offizielles Partnerland der Smart Country Convention (#sccon18) zu präsentieren. Die SCC wird unter dem Slogan „Digitize Public Service“ lanciert und durch die Bitkom organisiert – mit 2.500 Mitgliedern u.a. SAP, Sie-mens, BMW der größte digitale Branchenverband in Deutschland.

Dänemark wird stark präsent sein, da in Zusammenhang mit dem SCC eine Exportinitiati-ve mit Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen an der Spitze organisiert wird. Die dänische Digitallösungen werden in drei Sektoren stattfinden: Future of Work (mit Schwer-punkt auf öffentlicher Digitalisierung und Digitalisierung im Ausbildungssektor), Smart Health (digitale Gesundheitslösungen) og Smart Urban Solutions. Der SCC bietet eine Viel-zahl von Konferenzen und Workshops sowie einem großen dänischen Gemeinschaftsstand, der die breite Palette digitaler Lösungen präsentiert, die eben jene dänischen Unternehmen anbieten.
 
In Dänemark haben die gutfunktionierende Zusammenarbeit der öffentlichen Einrichtun-gen und privater Unternehmen bereits einen gesunden und lebendigen Markt für digitale Lösungen etabliert:

„Dänemark ist Vorreiter, wenn es um das Digitalisieren von Prozesse geht. In unserer Branche, in der wir u.a. Technologie für smarte Stromzähler liefern, haben deutsche Unternehmen erst jetzt damit angefangen, Lösungen zu entwickeln und umzusetzen. Die Erfahrungen, die wir in Dänemark aufgebaut haben, können wir jetzt deutschen Unternehmen anbieten und so haben wir einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Die Projekte in Deutschland sind häufig 10 bis 15 Mal größer als entsprechende Projekte in Dänemark. Das macht deutsche Projekte äußerst rentabel“, sagt Daniel Lux, CEO des dänischen Un-ternehmens Seluxit, das in Deutschland mit dem Energieunternehmen RWE zusammenar-beitet.

Auf der Smart Country Convention werden mehr als 10.000 Teilnehmer aus den unter-schiedlichsten Bereichen von Vertretern deutscher Ministerien auf Länder- sowie Bun-desebene, über Fachverbände bis hin zu öffentlichen und privaten Unternehmen sowie Gemeinden erwartet. Der Schwerpunkt liegt auf digitalen Lösungen innerhalb neun Sektoren, die direkten Einfluss auf Bürger und Unternehmen haben. Dies gilt für die öf-fentliche Verwaltung, Energie, Mobilität, Sicherheit, Abfall, Wasser, Ausbildung, Gesund-heit und Wohnen.

Weitere Informationen:
Botschaftsrat Thomas Jørgensen, Dänische Botschaft in Berlin
Email: thojor@um.dk, Tel: 0175 5792281

Presse:
Presse- und Kommunikationsattaché Tom Schwarzer, Dänische Botschaft in Berlin
Email: tomsch@um.dk, Tel: 030 5050 2203

Informationen und Anmeldung zur Smart Country Convention:
https://danishofficialvisit.dk/germany2018

Anmeldungen für Unternehmen sind vom 7. August bis 3. September 2018 geöffnet. Folgen Sie den sozialen Medien auf Twitter, LinkedIn und Facebook.