Skip to content

Neue Regierung in Dänemark unter Ministerpräsidentin Mette Frederiksen

27.06.2019  11:55

Die neue dänische Regierung ist heute ins Amt berufen worden. Um 11.00 Uhr stellte Dänemarks neue Ministerpräsidentin Mette Frederiksen (Sozialdemokraten) ihre Ministerinnen und Minister bei I.M. Königin Margrethe II auf Schloss Amalienborg vor. Am Nachmittag finden die Übergaben in den jeweiligen Ministerien statt.

Eine offizielle Pressemitteilung auf der Homepage der dänischen Ministerpräsidentin sowie eine Übersicht der neuen Ministerinnen und Minister finden Sie hier.

Drei Wochen nach der Wahl zum dänischen Parlament hatten sich die Sozialdemokraten, die Sozialliberalen (Radikale Venstre), die Sozialistische Volkspartei (Socialistisk Folkeparti) und die Einheitsliste (Enhedslisten) gestern auf eine politische Vereinbarung verständigt, die den Weg frei macht für eine sozialdemokratische Minderheitsregierung mit Mette Frederiksen als neue Ministerpräsidentin. Die dänischen Sozialdemokraten werden somit allein die Regierungsverantwortung übernehmen und werden dabei von den drei Unterstützerparteien unterstützt. Gemeinsam stellen die vier Parteien mit 91 Mandaten eine parlamentarische Mehrheit im Folketing.
 
Laut Ministerpräsidentin Mette Frederiksen haben die vier Parteien sich auf ein ehrgeiziges, progressives, gerechtes und offensives politisches Papier geeinigt, das als politisches Verständnis zwischen den vier Parteien als Grundlage der kommenden Regierungsarbeit dienen soll. Das 18-seitige Dokument trägt die Überschrift „Gerechte Richtung für Dänemark“ (Retfærdig retning for Danmark) und kann u.a. hier eingesehen werden (dänischsprachig).