Skip to content

Dänischer Tanz in internationaler Gesellschaft

29.08.2018  08:50
In dieser Woche versammeln sich Künstler aus 50 Ländern auf der Tanzmesse in Düsseldorf – mit großer dänischer Beteiligung: Ganze 21 Kompanien und Choreographen wurde ausgewählt, um die dänische Tanz- und Performanceszene gegenüber der internationalen Branche zu präsentieren.

Tanz ist eine Sprache, die auf der ganzen Welt gesprochen wird. In dieser Woche versammelt sich die Tanzbranche auf der Tanzmesse in Düsseldorf, um sich gegenseitig zu inspirieren.

Die Tanzmesse ist eine wichtige Plattform für dänische Bühnenkunst. Die staatliche Einrichtung zur Förderung dänischer Kunst, „Statens Kunstfond“, ist für den Rahmen des dänischen Standes auf der Messe verantwortlich. Die dänischen Teilnehmer hoffe darauf, dass die Präsenz Dänemarks zu neuen internationalen Kontakten und Zusammenarbeitsmöglichkeiten führen wird. Und dass man in Düsseldorf sich neue Inspiration für die Bühnenkunst in Dänemark holen kann.

Über die Tanzmesse
Die Tanzmesse ist eine internationale Kontaktplattform für Tanz- und Performance-Kompanien aus der ganzen Welt. Darüber hinaus gibt es Showcases und Fachveranstaltungen wie Debatten und Seminare. In diesem Jahr präsentiert die dänische Kompanie GliMT ihre gesellschaftsrelevante Performance „Strainer“ auf einer Pitch-Session. Der Choreograph Kitt Johnson erzählt von seinem ortsspezifischen Festival MELLEMRUM. Auf der eigentlichen Messe werden dänische Künstler und Kompanien mit Käufern und Präsentatoren aus der ganzen Welt kommen. Hier gibt es die Möglichkeit, neue Netzwerke und Absprachen zur Zusammenarbeit einzugehen.

Die Tanzmesse findet vom 29. August bis 1. September statt. Weitere Informationen hier.

Der dänische Stand wird vom „Projektcentret i Daneshallerne“ für „Statens Kunstfond“ organisiert. Die Zusammenarbeit umfasst zudem „Udviklingsplatformen for Scenekunst i Danmark” zum Speed-Dating zwischen dänischen Künstlern und ausländischen Käufern und Präsentatoren.

Weitere Informationen

Spezialberater Ane Alslø,
Slots- og Kulturstyrelsen
als@slks.dk
Tlf.: 25 48 67 75